Film

Austria-Charts: Eminem und Klingande ganz oben

In den österreichischen Album-Charts springt Eminem mit "The Marshall Mathers LP 2" wie in Großbritannien und Deutschland sofort an die Spitze. Bei den Singles verteidigen Klingande ihre Führung mit "Jubel".

13.11.2013 16:48 • von Frank Medwedeff
Auch in Österreich der Herrscher der Longplay-Charts: Eminem (Bild: Universal Music)

In den österreichischen Album-Charts springt Eminem mit The Marshall Mathers LP 2" wie in Großbritannien und Deutschland sofort an die Spitze. Der US-Rapper schiebt die Kiddy Contest Kids mit Kiddy Contest Vol von eins auf zwei und Helene Fischer mit ihrem Farbenspiel" von zwei auf drei zurück.

Den zweithöchsten Neueinstieg legt Céline Dion hin: Die kanadische Sängerin platziert ihr Album Loved Me Back To Life" auf dem vierten Platz. Andrea Berg verbessert sich mit Atlantis" von sieben auf fünf, während die omnipräsente Helene Fischer mit ihrer Best Of"-Kollektion auf dem sechsten Rang verweilt. David Garrett, momentan als Der Teufelsgeiger" in den Kinos, geht mit seinem Album Garrett vs um zwei Stellen nach unten auf die Sieben.

Sunrise Avenue steigern sich hingegen mit Unholy Ground" von zehn auf acht. Dritthöchster Neuzugang der Woche ist Avril Lavigne mit ihrem gleichnamigen Album auf Rang neun. James Blunt rutscht unterdessen mit Moon Landing" von Platz acht ans Ende der Top Ten.

Nickelback segeln mit ihrem Sampler The Best Of Nickelback Vol in der Startwoche bis auf Rang 13. Die international besetzte Klassik-Crossover-Gesangsgruppe Il Divo betritt die Austria-Hitliste mit A Musical Affair" auf der 16. HipHop aus Hamburg findet sich neu auf den Rängen 19 und 20 mit Samy Deluxe und Perlen vor die Säue" sowie Fettes Brot mit 3 is ne Party".

In den Ö3 Austria Top 40 Singles verteidigen Cédric Steinmyller und Edgar Catry, besser bekannt als Klingande, die in der letzten Woche eroberte Pole Position mit Jubel". Platz zwei belegt weiterhin Aviciis jüngste Hitkreation Hey Brother", und auch die beiden noch minderjährigen Künstlerinnen Lorde mit Royals" (drei) und Birdy mit Wings" (vier) bewegen sich nicht.

Das Duo Milky Chance aus Kassel steigert sich mit seinem Stolen Dance" signifikant von 18 auf fünf und ist im Singles-Segment momentan höchstplatzierter deutscher Act im Nachbarland. Viel Dynamik entwickelt auch The Monster" von Eminem feat. Rihanna per Satz von 22 auf sechs.

Eine zündenden Kombination bilden ebenfalls Pitbull und Ke$ha, die sich mit Timber" um 13 Plätze steigern und nun an elfter Stelle auf ihren Top-Ten-Einzug lauern.

Den höchsten Neuinstieg verbucht Lady GaGa mit Dope" auf Rang 28. Adel Tawil kommt mit Unterstützung der Rapper Sido und Prinz Pi mit dem Song Aschenflug" auf Rang 33 an, Sido alleine mit "Hier bin ich wieder" auf 39.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.