Kino

Neun deutsche Filme mit Oscar-Hoffnungen

Wie im Vorjahr sind bei German Films neun Filme eingereicht worden, aus denen einer als Kandidat für eine Nominierung in der Oscar-Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film" ausgewählt wird.

19.08.2013 10:35 • von Jochen Müller
Neun deutsche Filme können sich Hoffnungen auf eine Oscar-Nominierung machen (Bild: 2003 by Academy of Motion Picture Arts and Sciences)

Am 27. August gibt German Films Service + Marketing den Film bekannt, der für Deutschland ins Rennen um eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film geht. Bis zum Ende der Einreichfrist am 12. August haben die jeweiligen Produzenten wie im Vorjahr neun Filme bei German Films eingereicht, aus denen eine unabhängige Fachjury jetzt den deutschen Oscar-Nominierungskandidaten auswählt. Dies sind Michaela Kezeles "Die Brücke am Ibar", Jeanine Meerapfels "Der deutsche Freund", Stephan Lacants "Freier Fall", Marc Rothemunds "Heute bin ich blond", Jan-Ole Gersters "Oh Boy", Thomas Bodensteins "Ritter Rost - Eisenhart und voll verbeult", Lars-Gunnar Lotz' "Schuld sind immer die anderen", Katrin Gebbes "Tore tanzt" und Georg Maas' "Zwei Leben".

Die Oscar-Nominierungen werden am 16. Januar 2014 bekannt gegeben, die Verleihung findet am 2. März statt.