Produktion

Wadlow schnell auf der Erfolgsschiene

Jeff Wadlow soll für Sony den Actioner "Go Fast" in Szene setzen. Das ist das zweite Studioprojekt in wenigen Tagen, dem sich der Nachwuchsregisseur widmen soll.

18.07.2013 10:51 • von Heike Angermaier
Hoch im Kurs: Jeff Wadlow (Bild: Concorde)

Statt auf schnelle Autos setzt der Actionstoff "Go Fast" aus der Feder von Rich Wilkes ("xXx - Triple X") auf Schnellboote. Sony erwarb das Skript als Regieprojekt für Jeff Wadlow, der gerade hoch im Kurs ist. Erst vor wenigen Tagen wurde er für das "X-Men"-Spinoff "X-Force" von Fox engagiert. Wadlow, der mit den Indiethriller "Cry_Wolf" auf sich aufmerksam machte, ist ab Mitte August mit "Kick-Ass 2" in den Kinos vertreten. Er rührt die Werbetrommel für das Sequel bei der Comic Con in San Diego. Todd Garner, der bereits u.a. die "xXx"-Filme für Sony stemmte, produziert "Go Fast" mit seiner Firma River Road.