Kino

Disney ist US-Milliardär

Disney ist das erste Majorstudio, das in den USA die magische Boxoffice-Grenze von einer Milliarde Dollar geknackt hat.

01.01.1970 01:00 • von Stefanie Zimmermann
"Iron Man 3" ist mit über 400 Mio. Dollar US-Einspiel der erfolgreichste Disney-Film in den USA (Bild: Concorde)

Obwohl "Lone Ranger" jüngst keine gute Figur bei seinem US-Start machte, ist Disney das erste Majorstudio, das in den USA die magische Boxoffice-Grenze von einer Milliarde Dollar erreicht hat. Das achte Jahr in Folge ist es dem Maushaus gelungen, in den Club der Milliardäre aufzusteigen. Kassenschlager waren: "Iron Man 3", "Die fantastische Welt von Oz" und "Die Monster Uni"- dem nach "Toy Story 3" erfolgreichsten angelaufenen Pixar-Film aller Zeiten. Weltweit haben diese drei Filme bereits über zwei Mrd. Dollar eingespielt.

Disney veröffentlicht in diesem Jahr weniger Filme als gewohnt, im zweiten Halbjahr folgen u.a. noch "Thor - The Dark Kingdom", der Disney-Animationsfilm "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" und "Saving Mr", ein Film über die Dreharbeiten zu "Mary Poppins", in dem Tom Hanks Walt Disney spielt.