Kino

Umsatz - und Gewinnzuwachs für Fox

Twentieth Century Fox hat merklich zum Umsatzwachstum von Rupert Murdochs Medienkonzern News Corp. beigetragen. Dank Boxofficehits wie "Life of Pi" konnte die Studiosparte die Erlöse im dritten Geschäftsquartal auf zwei Mrd. Dollar steigern und das operative Ergebnis verbessern.

13.05.2013 10:24 • von Mareike Haus
Umsatzmotor für Fox in den ersten drei Monaten des Jahres 2013: "Life of Pi" (Bild: Fox)

Twentieth Century Fox hat merklich zum Umsatzwachstum von Rupert Murdochs Medienkonzern News Corp. beigetragen. So konnte die Studiosparte die Erlöse im Ende März beendeten dritten Geschäftsquartal auf zwei Mrd. Dollar steigern (Vorjahr: 1,7 Mrd. Dollar). Großen Anteil daran hatte die Bestsellerverfilmung "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger", die weltweit 600 Mio. Dollar einspielte. Im Home-Entertainment-Bereich waren u. a. "96 Hours - Taken 2" und "Ice Age 4 - Voll verschoben" erfolgreich. Fox konnte das operative Ergebnis im Berichtzeitraum auf 289 Mio. Dollar verbessern (Vorjahr: 272 Mio. Dollar).

Mutterkonzern News Corp. steigerte den Umsatz im dritten Geschäftsquartal um 14 Prozent auf 9,54 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn wurde auf 2,85 Mrd. Dollar fast verdreifacht (Vorjahr: 937 Mio. Dollar). Den Gewinnsprung hatte News. Corp. in erste Linie Beteiligungsverkäufen sowie Sky Deutschland zu verdanken. News Corp. hatte zuletzt die Beteiligung an dem Pay-TV-Sender auf 55 Prozent aufgestockt - Sky Deutschland wird nun als Tochtergesellschaft in der Bilanz berücksichtigt. Der operative Gewinn bewegte sich mit 1,36 Mrd. Dollar dagegen nur marginal über Vorjahresniveau.