Kino

Deutsche Kinocharts Trend: Django hat Zwei-Wochen-Karte

"Django Unchained" ist auch am zweiten Wochenende in Deutschland entfesselt und erneut die sichere Nummer eins. Als bester Neuling schafft es "Flight" auf Platz drei.

25.01.2013 08:46 • von Thomas Schultze
Zwei Djangos für den Preis von einem: "Django Unchained" mit Jamie Foxx und Franco Nero (Bild: Sony Pictures)

"Django Unchained" ist auch am zweiten Wochenende in Deutschland entfesselt und erneut die sichere Nummer eins: Erste Donnerstagszahlen deuten darauf hin, dass der Hit von Quentin Tarantino mit etwa 550.000 Besuchern rechnen kann, womit er gesamt als schon jetzt zweiterfolgreichster Tarantino-Film überhaupt bei etwa 1,5 Mio. Besuchern halten würde. Dahinter darf "Schlussmacher" mit etwa 280.000 Zuschauern am dritten Wochenende rechnen.

Als bester Neuling schafft es "Flight" auf Platz drei. In 332 Kinos gestartet, steuert das packende Drama von Robert Zemeckis mit einem gewohnt überragenden Denzel Washington in der Hauptrolle auf 100.000 Kinogänger zu. Die Top fünf wird von "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" und "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" komplettiert, die jeweils mit 80.000 Zuschauern rechnen dürfen.

Danach balgen sich gleich vier Neustarts um die Plätze: "Gangster Squad" hat in 243 Kinos mit 70.000 Besuchern beste Aussichten auf Rang sechs. Oscar-Anwärter "Lincoln" von Steven Spielberg dürfte in 150 Kinos auf etwa 55.000 verkaufte Tickets zusteuern, während Dustin Hoffmans Regiedebüt "Quartett" in 123 Kinos mit 45.000 Zuschauern überzeugt und die starbesetzte Komödie "Movie 43" in 198 Kinos 40.000 Kinogänger schaffen dürfte. Gut möglich, dass sich zwischen die Neustarts noch der beständige Kinderhit "Ritter Rost" platzieren könnte: Wenn auch diesmal wieder der enorme Multiplikator der ersten beiden Wochenenden zutrifft, ist vielleicht mit 60.000 Besuchern zu rechnen. "Frankenweenie" von Tim Burton steuert in 158 Kinos auf knapp 20.000 Zuschauer zu.