Kino

Deutsche Kinocharts Trend: Django entfesselt

Ein sensationelles erstes Wochenende kündigt sich an für "Django Unchained", der nach ersten Donnerstagszahlen das Startergebnis von Quentin Tarantinos bislang erfolgreichstem Film, "Inglourious Basterds", mehr als verdoppeln dürfte.

18.01.2013 09:03 • von Thomas Schultze
Wilder Western: "Django Unchained" mit Christoph Waltz und Jamie Foxx (Bild: Sony Pictures)

Sony-Chef Martin Bachmann hatte bei der Sony-Präsentation auf der bereits angekündigt, dass erste Zahlen Hinweis darauf gäben, dass "Django Unchained" bei seinem Start in den deutschen Kinos alle Erwartungen übertreffen werde. Wenn man die Donnerstagszahlen als Maßstab nimmt, dann hat Bachmann nicht übertrieben: In 464 Kinos steuert der erste Western von Quentin Tarantino trotz seiner fast dreistündigen Laufzeit auf ein Wochenende von etwa 750.000 Besuchern zu. Dazu kommen auf jeden Fall noch 70.000 Zuschauer aus Previews, sodass nach Sonntag bereits mehr als 800.000 Kinogänger für den Sensationsfilm mit Jamie Foxx, Leonardo DiCaprio und dem frisch gebackenen Golden-Globe-Gewinner Christoph Waltz zu Buche schlägen. Das ist auf jeden Fall der beste Start eines Westerns in den deutschen Kinos und der mit Abstand beste Start eines Films von Quentin Tarantino - bisheriger Spitzenreiter war "Inglourious Basterds", der Ende August 2009 mit 363.185 Besuchern angelaufen war und dann gesamt auf knapp 2,2 Mio. Zuschauer gekommen war.

"Schlussmacher" von Matthias Schweighöfer hält an seinem zweiten Wochenende Kurs auf sehr gute 320.000 Besucher, gefolgt von "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" und "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger", die jeweils auf etwa 100.000 Besucher zusteuern. "Ritter Rost" darf an seinem zweiten Wochenende mit etwa 60.000 verkauften Tickets rechnen. Dahinter hat "Hannah Arendt" von Margarethe von Trotta Chancen auf vielleicht 40.000 Besucher am zweiten Wochenende.

Dahinter warten zwei Neustarts: Der türkische Film "Celal ile ceren" (78 Locations) und der Schocker "House at the End of the Street" (171 Kinos) mit Jennifer Lawrence steuern auf jeweils etwas mehr als 30.000 Kinogänger zu.

Gesamt ist mit einem Wochenende mit etwa 1,7 Mio. verkauften Tickets in den deutschen Kinos zu rechnen.