TV

Finalisten für Kurzfilm-Wettbewerb "Blaue Blume" stehen fest

Drei Nachwuchsfilmemacher haben sich für den Kurzfilmwettbewerb "Blaue Blume" qualifiziert. Der Abosender "Romance TV" gibt die Gewinner im Rahmen der Berlinale bekannt.

01.01.1970 01:00 • von Andreas Kloo
Regina Ziegler, Schirmherrin des Kurzfilmwettbewerbs "Blaue Blume" gibt am Valentinstag die Gewinner bekannt (Bild: Kurt Krieger)

Die Nachwuchsfilmer Eleni Katsoni, Julia Walter und Stefan Najib sind für den Kurzfilmpreis Blaue Blume nominiert, der vom Bezahlsender "Romance TV" am 14. Februar im Rahmen der vergeben wird. Unter dem Motto "Wir suchen Lieben" gingen laut Sender zahlreiche Wettbewerbsbeiträge ein, aus denen die Jury die Finalisten auswählte. Der Expertenrunde unter Schirmherrin Regina Ziegler gehörten außerdem an: BR-Fernsehdirektorin Bettina Reitz, ORF-Hauptabteilungsleiterin Film und Serien Andrea Bogad-Radatz, die Schauspieler Eva Habermann, Jasmin Schwiers und Jan Hartmann, Blickpukt:Film-Chefredakteur Ulrich Höcherl, Sky Deutschland-Kommunikationschef Wolfram Winter und Medienboard Berlin-Brandenburg-Standortmarketingleiterin Anastasia Ziegler.

Der griechisch-deutsche Kurzfilm "Küss mich tiefer" der Regisseurin Eleni Katsoni erzählt von einer jungen Frau, deren Leben sich weitgehend im Internet abspielt. Ihre griechische Tante setzt alles daran, dass Marissa sich verliebt - Jonas soll der Auserwählte sein. Doch sein Herz kann Marissa nur off-line erobern. Die Studentin Julia Walter hat ihren Film "Martha & Karl" über eine Liebe zwischen zwei älteren Menschen an der Hochschule für Fernsehen und Film in München gedreht. Das Alltagsmärchen erzählt von der zufälligen Begegnung einer Zeitungsausträgerin und einem Rentner, die aufgrund entsorgter Anzeigenblättchen aneinander geraten. "Gibt es Liebe auf den ersten Blick, auch wenn sie einen mitten in der Nacht anbrüllt?" ist die Leitfrage des Kurzfilms "Eine Nacht" von Stefan Najib. Darin lebt Anna ein perfektes Leben, bis sie sich in der Nacht vor ihrer Hochzeit selbst nicht mehr treu sein kann.

Der Gewinner des Wettbewerbs erhält neben 5000 Euro Preisgeld eine professionelle Canon EOS 7D-Kamera mit Ausrüstung im Wert von 4500 Euro. Der zweite Platz des Blaue Blume-Awards ist mit 1000 Euro dotiert, der dritte Platz mit 500 Euro.