Produktion

Olivier Megaton lässt's wieder krachen

Nach "Taken 2" hat Oliver Megaton ein neues Actionprojekt auf dem Plan: Für Emmett/Furla Films inszeniert der Franzose den auf wahren Begebenheiten basierenden Thriller "Taking Gotham".

01.01.1970 01:00 • von Barbara Schuster
Olivier Megaton (Bild: Universum (Disney))

Olivier Megaton wird nach dem erfolgreichen Sequel "96 Hours - Taken 2" abermals das Adrenalin des Kinopublikums in die Höhe schnellen lassen. Emmett/Furla Films hat ihn als Regisseur des mit 60 Mio. Dollar budgetierten Actionthrillers "Taking Gotham" verpflichtet. Der französische Actionspezialist soll die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte, von Thomas Kelly in Drehbuchform gebracht, ab März 2013 drehen.

Die Handlung dreht sich um eine Geheimeinheit der New Yorker Polizei, die zur Aufklärung einer Reihe brutaler Überfälle in New York City gegründet worden war. Nach einem tödlichen Zwischenfall wird die Elitetruppe von der New Yorker Polizei verleugnet und alle Mitglieder werden gezwungen, in den Untergrund abzutauchen und neue Identitäten anzunehmen. Das Casting soll unmittelbar beginnen.