Kino

Kinoprogrammprämien Baden-Württemberg: Spitzenpreis nach Stuttgart

Bei der Verleihung der Kinoprogrammprämien Baden-Württemberg ging der mit 13.000 Euro dotierte Spitzenpreis erstmals in die Landeshauptstadt nach Stuttgart.

01.01.1970 01:00 • von Jochen Müller

Insgesamt 190.000 Euro sind bei der Verleihung der Kinoprogrammpreise Baden-Württemberg am vergangenen Freitag in Ludwigsburg an 61 Kinos ausgeschüttet worden. Der mit 13.000 Euro dotierte Spitzenpreis für ein herausragendes Jahresfilmprogramm ging dabei erstmals in die Landeshauptstadt nach Stuttgart. Ihn erhielt Peter Erasmus für seine Kinos Atelier am Bollwerk und Delphi. "Peter Erasmus hat sich als einer der ersten in unserem Bundesland ausschließlich dem Arthaus-Film gewidmet. Viele hervorragende, aber schwierige Filme wären sonst in der Landeshauptstadt gar nicht zu sehen gewesen", begründet die Jury ihre Wahl. Kulturstaatssekretär Jürgen Walter betonte anlässlich der Verleihung: "Die Kinoprogrammprämien sind für die Filmtheater und Kinos im Land eine wichtige Auszeichnung. Mit ihrem mutigen und interessanten Angebot an anspruchsvollen und künstlerisch wertvollen Filmen leisten die Kinos landesweit einen großen Beitrag zur Filmkultur und Filmwirtschaft in Baden-Württemberg." Alle Gewinner unter www.mfg.de.