Kino

Deutsche Kinocharts: Ziemlich unüberwindbare Nummer eins

Zum neunten Mal Nummer eins: Auch "John Carter" hat es nicht geschafft, "Ziemlich beste Freunde" von der Spitzenposition der deutschen Charts zu verdrängen.

12.03.2012 07:06 • von Thomas Schultze
Zum neunten Mal Nummer eins: "Ziemlich beste Freunde" (Bild: Senator)

Zum neunten Mal Nummer eins: Auch "John Carter" hat es nicht geschafft, "Ziemlich beste Freunde" von der Spitzenposition der deutschen Charts zu verdrängen: Mit 335.000 Besuchern verteidigte der Wunderfilm des Frühjahrs den ersten Platz und schraubte sein Gesamtergebnis auf nunmehr 6,5 Mio. Besucher. Es war das viertbeste zehnte Wochenende eines Films aller Zeiten, hinter "Titanic", "Avatar - Aufbruch nach Pandora" und "Pretty Woman".

"John Carter" wurde indes in 513 Kinos gestartet und schaffte es auf 220.000 Zuschauer. Dahinter folgten "Das gibt Ärger" mit knapp 140.000 Kinogängern und "Die Reise zur geheimnisvollen Insel" mit 115.000 Besuchern. "Die Eiserne Lady" beschließt die Top fünf mit 95.000 verkauften Tickets.

Platz neun ging an Dennis Gansels Neustart "Die vierte Macht" mit 45.000 Besuchern in 309 Kinos. Christian Petzold -Gewinner "Barbara" schaffte es indes in 57 Kinos auf 40.000 Zuschauer - es war der mit Abstand beste Kinostart eines Petzold-Films bislang. Steven Soderberghs auf der Berlinale vorgestellter Actionfilm "Haywire" kam in 290 Kinos auf knapp 40.000 Kinogänger. Der türkische Film "Sen Kimsin" beschloss die Top 20 mit 15.000 Zuschauern in 42 Kinos.