Kino

"The Help" lässt SAG Awards erstrahlen

Drei Preise gingen bei den SAG Awards an den US-Hit "The Help". Bester Schauspieler wurde überraschend Jean Dujardin aus "The Artist".

30.01.2012 08:47 • von Thomas Schultze
Was bedeutet der SAG-Sieg von "The Help" für die Oscars? (Bild: Walt Disney)

Ganz Hollywood ist vom Nostalgie-Fieber ergriffen: Die Schauspieler hielten bei der gestrigen Verleihung der SAG Awards gleich drei Preise für "The Help", der von der Bürgerrechtsbewegung in den Sechzigern erzählt, bereit: Viola Davis wurde zur besten Hauptdarstellerin ernannt, Octavia Spencer erhielt den Preis als beste Nebendarstellerin. Zudem wurde das Ensemble, zu dem u.a. noch Emma Stone, Bryce Dallas Howard und Jessica Chastain gehören, ausgezeichnet.

Große Überraschung bei der Auszeichnung für den besten Hauptdarsteller: Auch hier machte die "The Artist"-Welle kurz vor den Oscars nicht halt. Jean Dujardin, schon in mit dem Darstellerpreis prämiert, stach den favorisierten George Clooney in "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" aus. Christopher Plummer wurde wie erwartet zum besten Nebendarsteller für "Beginners" ernannt.

Bei den Fernsehpreisen konnten die Ensembles von "Boardwalk Empire" und "Modern Family" triumphieren. Die einzelnen Darstellerpreise gingen an Steve Buscemi ("Boardwalk Empire"), Jessica Lange ("American Horror Story"), Alec Baldwin ("30 Rock"), Betty White ("Hot in Cleveland"), Paul Giamatti ("Too Big to Fail") und Kate Winslet ("Mildred Pierce").