Verleih

"Harry Potter" in den Videotheken weiter obenauf

Während "Harry Potter 7.2." auch in den DVD-Verleihcharts der 48. Kalenderwoche das Feld anführt, haben sich gleich mehrere Klettermaxe aus den Untiefen der Charts in den Top Ten vorgearbeitet. Höchster Neuzugang ist Prokinos Komödie "Nichts zu verzollen".

01.01.1970 01:00 • von Mareike Haus
Auch in KW 48 meistverliehene DVD und Blu-ray: "Harry Potter 7.2." (Bild: Warner)

"" ist alter und neuer Spitzenreiter der DVD-Verleihcharts. In der 48. Kalenderwoche wird die Luft für den Zauberlehrling jedoch allmählich dünner: Die Sony-Komödie "" springt von Platz acht an die zweite Stelle und rangiert nach Indexwert nur noch hauchdünn hinter Warners Fantasyhit. Universums Justizthriller "" fällt derweil von zwei auf die drei zurück. Einen Riesensatz von Platz 36 an die vierte Stelle der von media control GfK ermittelten Verleihcharts macht "", ein Psychodrama aus dem Hause Koch Media. Überhaupt sind im aktuellen Ranking einige Klettermaxe zu finden, die sich aus den Untiefen der Charts in den Top Ten vorgearbeitet haben: Universals "" klettert von Platz 43 auf Rang sieben, Highlights "" von Platz 55 an die achte Stelle. Senators "" steigen von Rang 29 auf Platz neun. Der höchste Neueinsteiger ist auf Platz elf zu begrüßen: Hier zoffen sich die Grenzbeamten in Prokinos "". Außerdem neu in der ersten Hälfte der Top 100: Ascot Elites Horrorthriller "" auf 39 und "" aus dem Hause Disney auf Platz 46. Der Pixar-Film ist offiziell erst am 1. Dezember erschienen und dürfte daher in den Charts der nächsten Woche einiges an Boden gutmachen.

In den Blu-ray-Charts führt weiterhin "" das Feld an. Auch hier sitzt dem Warner-Blockbuster "" im Nacken, der von Platz acht an die Silberposition klettert. Neu dabei sind hier "" auf sechs, "" auf neun und "" auf Platz zehn.

Zur Chartsübersicht