Kino

Til Schweiger und Hannes Jaenicke sind "Querdenker"

Im Rahmen des zweitägigen Querdenker-Kongresses wurden in der Bavaria Filmstadt gestern Abend die "Querdenker Awards" verliehen. Ehrenpreise gingen u.a. an Til Schweiger und Hannes Jaenicke.

01.01.1970 01:00 • von Jochen Müller

Der Münchner Querdenker-Club hat gestern Abend im Rahmen einer zweitätigen Querdenker-Konferenz im Studio 2 der Bavaria Filmstadt seine Querdenker-Awards in sechs Kategorie sowie drei Ehrenpreise vergeben. Diese gingen an die Schauspieler Til Schweiger und Hannes Jaenicke sowie an die Fotografin Herlinde Koelbl. Schweiger wurde laut einer Pressemitteilung ausgezeichnet, "weil er sich nicht auf ein Genre festlegen lässt, sondern Action, Roadmovie und Komödie auf eigenwillige Art und Weise vereint". Jaenicke bekam den Querdenker-Award für sein Engagement im Natur- und Umweltschutz, Koelbl wurde für die schnörkellose Offenheit und Klarheit, die ihre Werke, die stets wider den Mainstream stünden, auszeichnen, geehrt.

"Wer quer denkt, schafft Impulse für neue Ideen. Nicht zuletzt das ist es, was ein Studio wie die Bavaria Film mit Querdenkern verbindet. Ich wünsche mir, dass es immer genügend innovative Kräfte gibt, die mit quer-gedachten Ideen Neues wagen", so Bavaria-Film-Geschäftsführer Achim Rohnke. Weitere Informationen unter www.querdenker.de.