Kino

Arthouse-Kinocharts: Woody Allen übernimmt die Spitze

Zwei Neustarts belegten am vergangenen Wochenende die Plätze eins und zwei der deutschen Arthouse-Kinocharts. Vorwochenspitzenreiter "Die Anonymen Romantiker" fiel auf Platz vier zurück.

01.01.1970 01:00 • von Jochen Müller
Neuer Spitzenreiter der deutschen Arthouse-Kinocharts: "Midnight in Paris" (Bild: Concorde)

Woody Allens "Midnight in Paris" hat am vergangenen Wochenende gleich auf Anhieb Platz eins der von Rentrak EDI und Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater ermittelten Arthouse-Kinocharts übernommen. Platz zwei geht mit Marcus H "Sommer in Orange" ebenfalls an einen Neustart, gefolgt vom Zweitplatzierten der Vorwoche, Dany Boons Erfolgskomödie "Nichts zu verzollen - Ein grenzenloser Spaß!". Erst auf Platz vier folgt Vorwochenspitzenreiter "Die Anonymen Romantiker".

Die deutschen Arthouse-Kinocharts im Überblick:

1. (NEU) "Midnight in Paris" 2. (NEU) "Sommer in Orange" 3. (2) "Nichts zu verzollen - Ein grenzenloser Spaß!" 4. (1) "Die Anonymen Romantiker" 5. (3) "Blue Valentine" 6. (6) "Alles koscher!" 7. (-) "The King's Speech" 8. (-) "Beginners" 9. (4) "Kleine wahre Lügen" 10. (7) "Nader und Simin - Eine Trennung"

Die Arthouse-Kinocharts werden erstellt von Rentrak und der AG Kino-Gilde und bilden die Hitliste der Arthouse-Filme nach Besucherzahlen in den Mitgliedskinos des Verbands ab.