TV

Hulu sichert sich Miramax-Content

Die neuen Eigner des Traditionsstudios setzen ihre Strategie, den Miramax-Katalog mithilfe von Streaminglizenzen zu Geld zu machen, konsequent fort. Nach einem Streaming-Deal mit Netflix wurde nun auch ein längerfristiges Abkommen mit Hulu.com, der Videoplattform von Fox, Disney und Comcast, vereinbart.

03.06.2011 10:39 • von Mareike Haus

Die neuen Eigner des Traditionsstudios setzen ihre Strategie, den Miramax-Katalog mithilfe von Streaminglizenzen zu Geld zu machen, konsequent fort. Nach einem Streaming-Deal mit Netflix wurde nun auch ein längerfristiges Abkommen mit Hulu.com, der Videoplattform von Fox, Disney und Comcast, vereinbart. Der Deal umfasst Hunderte Filme, darunter die "Scream"-Reihe, das "Scary Movie"-Fanchise, "From Dusk Till Dawn", "Good Will Hunting", "Das Piano" und "Chasing Amy". Zu den internationalen Produktionen, die Miramax in den USA im Portfolio hat, zählen u.a. "Die fabelhafte Welt der Amélie" und "Cinema Paradiso". Abonnenten der kostenpflichtigen Plattform Hulu Plus können über eine Vielzahl von Endgeräten auf die Miramax-Filme zugreifen, darunter ausgewählte Fernseher, Tablets und Smartphones. Zudem macht Hulu eine monatlich rotierende Auswahl von 15 Filmen auch auf der kostenfreien, werbefinananzierten Internetseite Hulu.com verfügbar. Es ist das erste Mal, dass Miramax-Titel durch einen werbeunterstützten Streamingservcie abrufbar sind.

Für Filmyard Holdings, die Miramax vor einem halben Jahr für rund 660 Mio. Dollar von Disney übernommen hat, ist die digitale Distribution einer der Grundpfeiler der Unternehmensstrategie.