Kino

I-Kinocharts: "Nessuno" zum dritten Mal an der Spitze

"Nessuno mi può giudicare" ist an einem insgesamt flauen Wochenende zum dritten Mal Spitzenreiter in den italienischen Kinocharts. "Das Ende ist mein Anfang" überzeugte mit dem besten Locationschnitt der Top 25.

04.04.2011 12:34 • von Heike Angermaier

Trotz massiv reduzierter Locationzahl triumphierte "Nessuno mi può giudicare" auch am dritten Wochenende in den italienischen Kinocharts. Die Komödie verteidigte an einem insgesamt eher magerem Wochenende mit knapp 700.000 Euro Einspiel laut Cinetel Platz eins vor Neuling "Meine erfundene Frau", der in etwa 150 weniger Locations 478.300 Euro umsetzte. Adam Sandler setzte sich damit gegen die in mehr Locations gestarteten "Hop - Osterhase oder Superstar" und der Leinwadadaption einer populären TV-Serie, "Boris - Il Film", durch, die knapp 458.000 bzw. 423.000 Euro einspielten.

Drei weitere Neulinge schafften es in die Top Ten: "Kick-Ass", der in den USA und Deutschland bereits vor einem Jahr in den Kinos lief, spielte auf Rang sechs noch über 200.000 Euro ein, verzeichnete aber den schwächsten Locationschnitt unter den Neulingen. Über den besten Locationschnitt innerhalb der Top 25 konnte sich Jo Baiers "Das Ende ist mein Anfang" freuen, der mit 188.000 Euro Einspiel Rang sieben belegte. Auf Rang neun stieg "John Carpenter's The Ward" ein.

Die Top Ten der italienischen Kinocharts im Überblick