Produktion

Core bereitet "The Return of Xander Cage" vor

Das "xXx"-Team macht sich bereit für "The Next Level" des Action-Franchise: Vin Diesel soll nun von seinem "The Fast and the Furious"-Kameramann Ericson Core in Szene gesetzt werden.

01.01.1970 01:00 • von Heike Angermaier
Vin Diesel kehrt als Agent "xXx" zurück - unter der Regie von Ericson Core (Bild: Columbia Tristar)

Das "xXx"-Team macht sich bereit für "The Next Level" des Action-Franchise. Vin Diesel, der bereits kürzlich das "The Fast and the Furious"-Franchise durch seinen Auftritt im vierten Film wieder auf Kurs brachte, soll im dritten Spielfilm um einen Extremsportler und Rebell im Auftrag des Geheimdienstes wieder die Hauptrolle spielen. Der Kameramann von "The Fast and the Furious" und Regisseur von "Unbesiegbar - Der Traum seines Lebens", Ericson Core, soll Regie führen bei "xXx - The Return of Xander Cage". Neal H produziert wieder für Columbia. John D und Michael Ferris liefern das Drehbuch.

"xXx - Triple X" mit Diesel in der Hauptrolle hatte 2002 noch 2,2 Mio. Zuschauer in die deutschen Kinos gelockt, der Nachfolger mit Ice Cube, "xXx 2 - The Next Level", drei Jahre später nur noch knapp eine halbe Mio. Am US-Boxoffice waren die Einbußen noch deutlicher. Dort spielte das Original über 140 Mio. Dollar ein, während das Sequel nur auf knapp 30 Mio. Dollar kam. "Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile" spielte in diesem Jahr 155 Mio. Dollar ein, der Vorgänger "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" nur etwas über 60 Mio. Dollar. In Deutschland lockten die beiden Filme rund 1,6 bzw. 1,3 Mio. Kinobesucher an.