Film

USA: Horrorfans machen Kinotag zur Nacht

Erstmals seit dem Start von "Halloween" Ende August hat es wieder ein Horrorfilm auf Platz eins der US-Kinocharts geschafft: Kurz vor Halloween setzte sich "30 Days of Night" auf die Spitzenposition.

21.10.2007 19:44 • von Thomas Schultze
Kurz vor Halloween setzte sich mit "30 Days of Night" ein Horrorfilm an die Spitze der US-Charts (Bild: Concorde)

Erstmals seit dem Start von "Halloween" Ende August hat es wieder ein Horrorfilm auf Platz eins der US-Kinocharts geschafft: Kurz vor Halloween setzte sich "30 Days of Night" auf die Spitzenposition, mit 16,0 Mio. Dollar, die in 2855 Locations generiert wurden. Dahinter hatte die Gruppe von Neulingen allerdings Schwierigkeiten sich durchzusetzen. Die Plätze zwei bis vier gingen an Veteranen: Vorwochenspitzenreiter "Why Did I Get Married?" hielt sich beachtlich und spielte bei einem Minus von 43 Prozent 12,0 Mio. Dollar ein. Das Gesamtergebnis nach zehn Tagen beträgt 38,9 Mio. Dollar. Auf Platz drei behauptet sich der Top-Film der Herbstsaison: "Daddy ohne Plan" kam auf 8,1 Mio. Dollar und hält nun gesamt bereits bei 69,1 Mio. Dollar. "Michael Clayton" bewies auf Platz vier Stehvermögen: 7,1 Mio. Dollar bedeuten ein Minus von nur 32 Prozent. Insgesamt hat der Justizthriller mit George Clooney 29,1 Mio. Dollar umgesetzt.

"Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel" kam mit einem Start in 1713 Kinos als zweitbester Neuling auf solide 6,0 Mio. Dollar. Damit setzte sich das Regiedebüt von Ben Affleck gegen den in 2812 Kinos gestarteten Spaß "The Comebacks" durch, der von Fox mit 5,8 Mio. Dollar gemeldet wurde. "Machtlos" kam in 2250 Kinos lediglich auf 4,2 Mio. Dollar und belegte Platz neun. "Things We Lost in the Fire" verpasste trotz Starbesetzung mit den Oscar-Gewinnern Benicio Del Toro und Halle Berry die Top Ten und spielte lediglich 1,6 Mio. Dollar ein.