Film

D: "Eragon" dominiert Weihnachten

An einem Kinowochenende, das darunter zu leiden hatte, dass Heilig Abend auf einen Sonntag fiel, setzte sich erneut "Eragon" in den deutschen Kinos durch.

25.12.2006 15:35 • von Thomas Schultze
"Eragon" verteidigte am Weihnachtswochenende die Spitze der deutschen Charts (Bild: Fox)

An einem Kinowochenende, das darunter zu leiden hatte, dass Heilig Abend auf einen Sonntag fiel, setzte sich erneut "Eragon" in den deutschen Kinos durch. Das Fantasy-Abenteuer von Fox kam nach ersten Schätzungen auf knapp 250.000 Besucher und steuert damit gesamt auf die Eine-Mio.-Besucher-Marke zu. Damit hielt die Bestseller-Verfilmung den Top-Film der Spätherbst-Saison in Schach: "Casino Royale" brachte es auf knapp 200.000 Besucher und übersprang am fünften Wochenende die Vier-Mio.-Besucher-Hürde, als fünfter Kinofilm in diesem Jahr. "Liebe braucht keine Ferien" lag auf Platz drei nur knapp dahinter und wurde nach zehn Tagen bereits von mehr als einer halben Mio. Zuschauer gesehen.

Auf Platz vier findet sich "Departed: Unter Feinden", der auf ca. 90.000 Kinogänger kam und damit vor "Happy Feet" rangierte, für den am vierten Wochenende ungefähr 80.000 Tickets gelöst wurden. "Flutsch und weg" wurde von etwa 70.000 Besuchern gewählt. Bester Neuling war der in 107 Locations gestartete "Babel" mit knapp 40.000 Zuschauern, während "Apocalypto" spürbar abbaute und am zweiten Wochenende nur noch kaum mehr als 25.000 Kinogänger hatte. Platz zehn ging an Neuling "Black Christmas", der in 150 Locations knapp 20.000 Horrorfans auf der Suche nach Zerstreuung anlockte. Auf wenig Gegenliebe stieß vorerst der in 304 Locations angelaufene "Das hässliche Entlein & ich", das mit etwas mehr als 15.000 Besuchern mit Platz zwölfe Vorlieb nehmen musste. "Der Pakt - The Covenant", gestartet in 175 Kinos, folgt mit etwa 13.000 Besuchern direkt dahinter. Und schließlich findet sich in den Top 20 noch ein Neuling: "Vitus" (72 Locations) kam mit 11.000 Zuschauern auf Platz 16.