Film

Personal Cinema und Wilhelm Hein gewinnen in Osnabrück

Die internationale Künstler-Gruppe Personal Cinema und der Berliner Filmemacher Wilhelm Hein sind die Preisträger des 18. EMAF- European Media Art Festivals in Osnabrück.

02.04.2005 15:47 • von
Die internationale Künstler-Gruppe Personal Cinema und der Berliner Filmemacher Wilhelm Hein sind die Preisträger des 18. Das Künstlerkollektiv Personal Cinema gewann den mit 2.500 Euro dotierten EMAF Award für eine "richtungweisende Arbeit der Medienkunst" für das Projekt "Balkan Wars - The Game". An dem Multiuser-3D-Spiel haben mehr als 50 europäische KünstlerInnen, Kritiker und Kuratoren mitgearbeitet. Auf einzigartige Weise fordere das Projekt Aufmerksamkeit für ein brisantes politisches, soziales und kulturelles Thema ein, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Wilhelm Hein wurde für seinen Film "You killed the Undergroundfilm or the Real Meaning of Kunst bleibt... bleibt..." mit dem Preis der Deutschen Filmkritik in der Sparte Experimentalfilm ausgezeichnet. Eine lobende Erwähnung erhielt Norman Richter von der HFF Potsdam für seinen Film "Sun in an Empty Room".