Film

Emmerich wird Jury-Präsident der Berlinale

Bei den 55. Internationalen Filmfestspielen Berlin (10. bis 20. Februar 2005) führt Regisseur Roland Emmerich den Vorsitz der internationalen Jury.

24.12.2004 13:39 • von Birgit Paintner
[IMG#169320_1.jpg#Bald Jury-Präsident: Roland Emmerich Foto: Kurt Krieger#RIGHT]Bei den 55 führt Regisseur Roland Emmerich den Vorsitz der internationalen Jury.

Neben dem Eröffnungsfilm "Man to Man" von Régis Wargnier stehen inzwischen drei deutsche Wettbewerbsbeiträge fest: Marc Rothemund präsentiert "Sophie Scholl - Die letzten Tage", eine neue Annäherung an die Mitbegründerin der Widerstandsgruppe "Die Weißen Rose" mit Julia Jentsch ("Die fetten Jahre sind vorbei") in der Hauptrolle. Christian Petzold zeigt "Gespenster" mit Julia Hummer, Sabine Timoteo und abermals Benno Fürmann. Hannes Stöhr komplettiert die Runde mit dem Episodenfilm "One Day in Europe" (Arbeitstitel: "Galatasaray-Depor"). Aus den USA wird Wes Anderson nach "Die Royal Tenenbaums" abermals mit "Die Tiefseetaucher" im Berlinale-Wettbewerb vertreten sein. Hochkarätig präsentiert sich auch das außer Konkurrenz laufende Bürgerkriegsdrama Hotel Rwanda.