Film

Odeon übernimmt novafilm

Mit Wirkung zum 1. Januar 2004 übernimmt die Odeon Film AG die novafilm Fernsehproduktion Otto Meissner.

10.11.2003 11:36 • von Jochen Müller
Mit Wirkung zum 1. Januar 2004 übernimmt die Odeon Film AG die novafilm Fernsehproduktion Otto Meissner. Nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der Odeon Film AG, Hans Joachim Mendig, ergänzt "die novafilm das TV-Produktionsspektrum der Odeon Film in hervorragender Weise". Der Umsatz des Unternehmens werde nach dieser Übernahme im Jahr 2004 deutlich steigen. novafilm wurde 1967 gegründet und produzierte u. a. TV-Serien wie "Unser Lehrer Dr. Specht", "Ein Bayer auf Rügen", "Liebling Kreuzberg" und aktuell "Der Landarzt" sowie "Für alle Fälle Stefanie". Auch nach der Übernahme durch Odeon Film soll novafilm als eigenständige Gesellschaft unter Geschäftsführer Otto Meissner erhalten bleiben. Die Aktie der Odeon Film AG reagierte recht positiv auf diese Übernahmemeldung. So lag ihr Eröffnungskurs an der Frankfurter Börse mit 8,85 Euro um gut fünf Prozent über dem Freitagsschlusskurs von 8,40 Euro. In den vergangenen drei Monaten schwankte der Kurs zwischen 4,90 Euro (Mitte August) und 9,90 Euro (Mitte September).