Film

Premiere bringt Sony-Deal unter Dach und Fach

Premiere und Sony Pictures Television International haben einen mehrjährigen Lizenzvertrag abgeschlossen, der dem Pay-TV-Sender den Zugriff auf Blockbuster wie "Terminator 3" oder "Bad Boys 2" sichert.

14.10.2003 10:47 • von Frank Heine
Premiere und Sony Pictures Television International haben einen mehrjährigen Lizenzvertrag abgeschlossen, der dem Pay-TV-Sender den Zugriff auf "alle Top-Filme" des Studios sichert - wie es in einer Mitteilung der Unternehmens heißt. Zu den erworbenen Titeln gehören u.a. "Men in Black 2", "Stuart Little 2", "xXx - Triple x", "Die Wutprobe", "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" und das frisch in Deutschland angelaufene Action-Movie "Bad Boys 2". Als erster Film aus dem Sony-Paket wird noch in diesem Jahr "Panic Room" 14. Dezember) gezeigt. Premiere hat damit nach eigenen Angaben Output-Deals mit allen großen Hollywood-Studios geschlossen.

Mehr zum Thema