Film

GB: DVD- /Videoabsatz wächst um 33 Prozent

Europas führende Videonation hat auch im ersten Halbjahr 2003 wieder deutlich mehr DVDs und Videos gekauft, als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

12.08.2003 09:56 • von

In Großbritannien wurden im ersten Halbjahr 2003 77 Mio. DVDs und VHS-Videos verkauft, 33 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Das meldet die British Video Association (BVA). 66 Prozent des Absatzes gingen auf das Konto der DVD, 2002 waren es nur 47 Prozent. Bestverkaufter Titel des Jahres auf der Insel ist bis dato "" mit drei Mio. verkauften Einheiten, gefolgt von "" mit 930.000 und "" mit 880.000 Stück. Nummer eins unter den Anbietern ist nach wie vor Warner Home Video. Laut BVA stieg der Videoabsatz allein im Juni um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 13 Mio. Units (DVD-Anteil: 68 Prozent). Der Spielfilm dominiert derweil mit 74,2 Prozent Anteil weiterhin den Kaufmarkt. Kinderprodukte kommen bei VHS auf 23 Prozent, bei DVD allerdings bisher nur auf fünf Prozent Marktanteil. Umsatzzahlen gab die BVA nicht bekannt.