Film

MTV Africa steht vor dem Start

Mit regionalen Musikprogrammen für Afrika will MTV in den kommenden zwei Jahren spezielle Angebote für den "schwarzen Kontinent" schaffen.

21.01.2003 15:58 • von Dietmar Schwenger

Mit regionalen Musikprogrammen für Afrika will MTV in den kommenden zwei Jahren spezielle Angebote für den "schwarzen Kontinent" schaffen. Dies teilte der President von MTV Networks International, William H. Roedy, auf der Midem mit, wo er heute offiziell geehrt wurde. Zusätzlich zu den vier Programmen von MTV Europe und MTV Asia, die bereits in einigen afrikanischen Ländern ausgestrahlt werden, will Rody ein genuin afrikanisches MTV schaffen: "Afrikanische Musik ist sehr lokal verwurzelt, dem möchten wir mit regionalen MTV-Programmen Rechnung tragen." Zudem kündigte Roedy an, weitere MTV-Sender in Südosteuropa zu gründen, wo zuletzt MTV Rumänien den Sendebetrieb aufgenommen hatte. Schließlich betonte die Priorität, mit digitalen Fernsehkanälen in Zukunft mehr diversifizierte Musikprogramme für verschiedene Altersgruppen oder verschiedene Genres ins Leben zu rufen.