Film

Neuheiten: Hawaii-Feeling

16.01.2003 15:13 • von Mareike Haus

Lust auf Hawaii, Hula-Tanz und Surfen macht Disneys turbulenter Zeichentrick "" mit der niedlichen Knubbelnase Lilo und dem von ihr adoptierten genetischen Experiment Stitch. Über 1,8 Mio. Besucher saßen Füße wippend im Kino - schließlich ist der Film mit einer Menge Elvis-Presley-Klassikern unterlegt. Er hielt sich zwei Wochen auf Platz eins und ganze sechs Wochen in den Top Ten der deutschen Kinocharts.

Der kleine Mäusejunge erlebt seine Abenteuer nicht auf Hawaii, sondern im großen New York, wo er bei seiner Adoptivfamilie Little wohnt. Im Vergleich zu Teil 1, der einen beachtlichen Erfolg in den USA (Nummer-eins-Platzierung und 140 Mio. Dollar Einspiel) wie auch in Deutschland (über 2,3 Mio. Besucher, acht Wochen in den Top Ten) feierte, fielen die Ergebnisse des Sequels nicht ganz so glänzend aus. Bei der von Rob Minkoff inszenierten Fortsetzung blieben vor allem am US-Boxoffice ähnlich gute Einspielergebnisse aus. In die deutschen Kinos strömten aber immerhin noch stolze 1,8 Mio. Besucher.

Die frostige Komödie "" rundet das üppige, hauptsächlich die kleinen Cineasten zufrieden stellende Angebot ab. Für die Großen steht neben John Woos aufwendigem Kriegsspektakel "" und dem Psychothriller "" als geheimes Highlight Guillermo Del Toros aufregendes Horrordrama "" am Start.

Hart gesottene Spaßvögel werden ihre größte Freude haben an den Vorstadtblödlern Erkan und Stefan in "", die wie üblich hinter den heißesten Bunnys herjagen, und an Klamaukkanone Leslie Nielsen in "".