Film

D: "Drache" beißt an der Spitze

Auch in Deutschland lodert das Lecter-Fieber etwas verhaltener: "Roter Drache" übernahm mit vorerst geschätzten 590.000 Zuschauern (ohne Previewzahlen) souverän die Spitze der deutschen Kinocharts.

04.11.2002 10:09 • von Barbara Schuster

Auch in Deutschland lodert das Lecter-Fieber etwas verhaltener: "Roter Drache" (727 Startkopien) übernahm mit vorerst geschätzten 590.000 Zuschauern (ohne Previewzahlen) souverän die Spitze der deutschen Kinocharts, blieb aber doch deutlich hinter dem Startwochenende des Vorgängers "Hannibal" (mehr als eine Mio. Zuschauer) zurück - eine Tendenz, die bereits in den USA zu erkennen war. Platz zwei ging an "xXx - Triple X", der noch einmal etwa 300.000 Besucher anlockte. Danach gibt es einen harten Kampf um Platz drei: "Austin Powers in Goldständer", "Snowdogs" und "Bibi Blocksberg" kamen jeweils auf etwa 150.000 Besucher. "Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya Schwestern" (393 Startkopien) lief mit ca. 85.000 Zuschauern an; "Nur mit dir" (304 Kopien) kam auf ungefähr 65.000 Kinogänger. Die eigentliche Sensation ist jedoch "Der Pianist", der am zweiten Wochenende deutlich zulegte: Er kam auf 80.000 Zuschauer und hatte einen Schnitt von mehr als 1000 Besuchern pro Kopie - sensationell!