Film

Microsoft senkt Xbox-Preis europaweit auf 299 Euro

Mit Wirkung zum 26. April empfiehlt Microsoft für die Xbox einen europaweiten Verkaufspreis von 299 Euro, in UK liegt der Preispunkt dann bei 199 Pfund. Das gab Hans Stettmeier, Director Home & Retail Division Microsoft, soeben gegenüber GamesMarkt.de bekannt.

18.04.2002 08:23 • von Alexander Jodl

Heute, auf den Tag genau fünf Wochen nach dem Europastart der Xbox, kündigte Microsoft an, dass der empfohlene Verkaufspreis für die Konsole europaweit auf 299 Euro gesenkt werde. Der neue Preispunkt, der am 26. April 2002 wirksam wird, liegt damit 180 Euro unter dem Einführungspreis von 479 Euro. Alle Endkonsumenten, die bis dahin eine Xbox gekauft haben, werden als Ausgleich zwei Microsoft-Games sowie ein zusätzliches Gamepad erhalten. Die Abwicklung läuft über die Xbox-Website des jeweiligen europäischen Countries. "Wir haben viele begeisterte Xbox-Kunden. Wir wollen aber noch mehr haben. Auch deshalb die Preissenkung", kommentierte Hans Stettmeier, Director Home & Retail Division Microsoft, die Entscheidung gegenüber GamesMarkt.de. Für den deutschsprachigen Markt kam dieser Schritt nicht ganz unerwartet. Obwohl die von Microsoft vorgesehene unverbindliche Preisempfehlung von 479 Euro bereits am Launchtag (14. März) durch das aggressive Pricing von MediaMarkt (399 Euro) deutlich unterboten wurde, wollte der Abverkauf der neuen Konsole nicht so richtig in Schwung kommen. Ob die offizielle Preissenkung zu der erhofften Kehrtwende beim Durchverkauf der Xbox führt, wird sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen. GamesMarkt.de wird Sie fortlaufend informieren.

Was sagen Sie zur Xbox-Preisgestaltung? Schicken auch Sie Ihre Meinung der GamesMarkt.de-Redaktion - gegebenenfalls zur Veröffentlichung -