Kino

Arizona sperrt wieder alle Kinos zu

Der US-Bundesstaat Arizona hat auf die steigenden COVID-19-Fälle reagiert und für 30 Tage die erneute Schließung aller Kinos, Bars, Fitnessstudios und Schwimmbäder verordnet.

30.06.2020 08:55 • von Barbara Schuster
Die Vorhänge bleiben in Arizona wieder geschlossen (Bild: imago images / Frank Sorge)

Der US-Bundesstaat Arizona hat auf die steigenden COVID-19-Fälle reagiert und für 30 Tage die erneute Schließung aller Kinos, Bars, Fitnessstudios und Schwimmbäder verordnet. Die Ankündigung erfolgte gestern durch Gouverneur Doug Ducey.

"Diese Maßnahme wird unser Gesundheitssystem entlasten und die Ansteckungsrate verlangsamen." Arizona war ganz vorne mit dabei, als es in den USA Mitte Mai wieder erlaubt war, die Kinos wieder zu öffnen - unter Einhaltung von Social Distancing und der von der Regierung ausgesprochenen Sicherheitsmaßnahmen.

Laut "Variety", die sich auf Zahlen von Comscore stützen, seien am vergangenen Wochenende jedoch nur lediglich 13 von gesamt 94 Kinos in Arizona geöffnet gewesen. Insgesamt hätten 1072 Kinos in den gesamten USA ihren Spielbetrieb aufgenommen, einschließlich 284 Autokinos. Die Studios verhalten sich mit ihren großen Filmen nach wie vor zögerlich. "Tenet" als erster großer Studiofilm seit dem Lockdown wurde jüngst auf 12. August verschoben. In den USA nimmt die Zahl der Corona-Infektionen wieder drastisch zu.