Kino

CineStar steckt Wiedereröffnungsplan ab

Auch CineStar hat seinen Fahrplan für die flächendeckende Wiedereröffnung seiner Häuser in Deutschland bekanntgegeben. Jenseits der drei bereits geöffneten Standorte wird diese in drei Wellen erfolgen.

19.06.2020 10:53 • von Marc Mensch
CineStar-Geschäftsführer Oliver Fock (Bild: CineStar)

Nachdem gestern Kinopolis seine Pläne zur kompletten Wiedereröffnung seiner Kinos bekanntgegeben hatte (wir berichteten), steht nun auch der Fahrplan für die Häuser der CineStar-Gruppe fest. Deren Wiedereröffnung soll nach Auskunft von Geschäftsführer Oliver Fock aus organisatorischen Gründen und auf Basis länderbedingter Vorschriften in drei Wellen von jeweils einer Woche Abstand erfolgen: am 25. Juni, am 2. Juli und schließlich am 9. Juli, wenn dann sämtliche CineStar-Häuser den Spielbetrieb wieder aufgenommen haben sollen.

Die Tests der Hygiene- und Abstandsregelungen in den bereits eröffneten Standorten Lübeck, Karlsruhe und Konstanz hätten gezeigt, dass man dem Zuschauer wieder ein sicheres und angenehmes Kinoerlebnis bieten könne. "Wir freuen uns schon sehr auf unsere Gäste und tun alles, um ihnen ein attraktives und abwechslungsreiches Programm zu bieten. Auch die F&B-Angebote werden wieder verfügbar sein und in der Zwischenzeit erworbene Gutscheine können jederzeit eingelöst werden", so Oliver Fock.

Unlängst hatte sich auch UCI zu seinen Wiedereröffnungsplänen geäußert (wir berichteten), hier konnten aber noch keine konkreten Termine genannt werden. Cinemaxx wiederum eröffnet laufend neue Standorte (zuletzt gestern vier in Bayern) und hat bereits 23 Multiplexe wieder ans Netz gebracht.