Kino

Oscar-Verleihung verschoben

Die Academy Awards werden im kommenden Jahr nicht Ende Februar vergeben. Mit der Verschiebung verlängert sich auch der Einreichungszeitraum.

15.06.2020 21:06 • von Marc Mensch
Die Oscars werden im kommenden Jahr erst am 25. April vergeben (Bild: A.M.P.A.S.)

Schon seit einigen Wochen wird in der US-Branche darüber spekuliert, dass die 93. Academy Awards im Zuge der Corona-Pandemie verschoben werden könnten (wir berichteten), heute kam die Bestätigung. Demnach rückt die Oscar-Verleihung im kommenden Jahr vom 28. Februar auf den 25. April. In diesem Zuge verlängert sich auch die Frist, innerhalb derer Filme eine den Regeln entsprechende Auswertung erfahren müssen, um Berücksichtigung finden zu können, um zwei Monate auf 28. Februar. Die Nominierungen werden nun am 15. März 2021 bekannt gegeben.

Verschieben wird sich (erneut) auch die Eröffnung des Academy-Museums, das nach einer Gala-Einweihung am 17. April ab Ende des Monats auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein soll.