Produktion

Tellux-Film widmet sich Verschwörungstheorien

Tellux-Film hat sich die Verfilmungsrechte an dem 2018 erschienenen Buch "Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien" gesichert und arbeitet derzeit an einer filmischen Umsetzung.

10.06.2020 11:55 • von Jochen Müller
Tellux-Film-Geschäftsführer Philipp Schall (Bild: Tellux-Film)

Auch um den Ursprung der Corona-Pandemie ranken sich zahlreiche Verschwörungstheorien. Dieses Thema will Tellux-Film filmisch aufgreifen und hat sich die Rechte an dem Buch "Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien" gesichert. In ihrem 2018 erschienenen Werk setzen sich Christian Alt und Christian Schiffer damit auseinander, wie Verschwörungstheorien entstehen und zeigen an 23 goldenen Regeln auf, wie sich Aussagen wie "Der Mond existiert nicht" oder "Deutschland ist kein souveräner Staat" aushebeln lassen.

Tellux-Film-Geschäftsführer Philipp Schall zur Motivation bei der Verfilmung des Buchs: "Mit den aktuellen Protesten rund um die Einschränkungen in der Corona-Krise dringen die Strukturen und die Aussagen der so genannten Verschwörungstheoretiker weiter nach außen. Wir wollen mit dem Medium Film die relevanten Hintergründe dazu aufzeigen und so möglichst viele Menschen aufrütteln."