Produktion

Filmproduktion in Großbritannien läuft wieder an

Erste Filmstudios in Großbritannien haben ihre Arbeit nach dem Corona-Lockdown wieder aufgenommen, andere arbeiten an Konzepten, um in den nächsten Wochen wieder öffnen zu können.

04.06.2020 11:37 • von Jochen Müller
Auch die Mitte März unterbrochene Produktion der Netflix-Serie "The Witcher" kann wieder starten (Bild: Netflix)

Mit den Elstree Studios, den Riverside Studios und den Twickenham Studios haben die ersten großen Filmstudios in Großbritannien nach dem Corona-Lockdown ihre Arbeit wieder aufgenommen. Das berichtet "Deadline.com". In anderen Studios wie Arborfield und dem Schwesterunternehmen Longcross Studios sowie den Maidstone Studios laufen dem Bericht zufolge die Vorbereitungen, um in den kommenden Wochen wieder eröffnen zu können.

Während in den Riverside Studios James Cordons Produktionsfirma Falwell 73 die Unterhaltungsshow "Peter Crouch: Save Our Summer" für BBC One dreht, liegen zu den Projekten, mit denen die Elstree Studios und die Twickenham Studios den Betrieb wieder aufnehmen, keine Informationen vor.

In den Maidstone Studios, in denen britische TV-Shows wie "Supermarket Sweep" und "Catchphrase" entstehen, war bereits am 1. März ein Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet worden; eine Wiedereröffnung ist für Anfang Juli geplant. Am 16. März war Kristofer Hivju, Darsteller der in Arborfield gedrehten Netflix-Serie The Witcher", ebenfalls positiv auf das Virus getestet worden, woraufhin das Studio seinen Betrieb eingestellt hatte.

In den BBC-Studios wurde hingegen auch während des Corona-Lockdowns weiter produziert; u.a. Piers Morgans Show "Good Morning Britain". Auch die Pinewood Studios waren während des Lockdowns nach Angaben von "Deadline.com" nicht geschlossen gewesen. Dem Bericht zufolge hatte man dort umfangreiche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen installiert, um bereit zu sein, wenn sich große Kunden wie Disney und Netflix dazu entschließen, die Dreharbeiten wieder aufzunehmen. Darüber hinaus gehörten die Pinewood Studios zu den Unternehmen, die sich an der Erstellung der vom British Film Institute am Montag veröffentlichten Richtlinien für Dreharbeiten in Corona-Zeiten beteiligt waren.