TV

National Geographic zeigt Dramaserie "Barkskins"

Die achtteilige historische Serie über französische Siedler in Nordamerika feiert im August Deutschlandpremiere.

03.06.2020 15:53 • von Frank Heine
"Barkskins" führt ins Nordamerika des 17. Jahhunderts (Bild: National Geographic)

Die historische Dramaserie "Barkskins - Aus hartem Holz" führt ins im 17. Jahrhundert nach Nordamerika ins heutige Grenzgebiet zwischen Kanada und den USA. Kreativer Kopf dahinter ist Elwood Reid, bekannt u.a. durch Hawaii Five-0", als Basis dient der gleichnamige Roman von Putlizer-Preisträgerin Annie Proulx, zu deren Werken auch Brokeback Mountain" zählt. Elwood Reid Inc. und Fox 21 Television Studios haben die Serie im Auftrag von National Graphic produziert. Zum Cast gehören u.a. Aneurin Barnard, Christian Cooke, David Thewlis und David Wilmot.

"Barkskins" erzählt von den mühsamen Bestrebungen französischer Siedler, an der kanadischen Grenze eine Zivilisation in den endlosen nordamerikanischen Wäldern zu errichten. Nach einem mysteriösen Massaker an Siedlern drohen die schwelenden Konflikte zwischen den Ureinwohnern, Franzosen und Engländern in einen offenen Krieg zu münden.

National Geographic präsentiert die achteilige Serie ab 10. August immer montags um 21.00 Uhr in Doppelfolgen als deutsche Erstausstrahlung. Die Serie ist wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung zusehen. Alle acht Episoden sind im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek auf MagentaTV, UPC Schweiz sowie Vodafone Select und GigaTV on Demand verfügbar.