Festival

Neue künstlerische Leiterin für Venice Days

Die wichtige Giornate degli Autori-Nebenreihe des Filmfestivals von Venedig hat mit Gaia Furrer jetzt eine neue künstlerische Leiterin bekommen.

02.06.2020 09:53 • von Michael Müller
Die neue künstlerische Leiterin der Venice Days: Gaia Furrer (Bild: Giornate degli Autori)

Die unabhängige Giornate degli Autori-Reihe des Venedig-Filmfestivals, auch bekannt als Venice Days, hat eine neue künstlerische Leiterin. Es ist die 1975 in Barga geborene Gaia Furrer. Das gab der Präsident der Reihe, Andrea Purgatori, am Montag bekannt.

Furrer studierte an der Sapienza-Universität in Rom Filmwissenschaften. Zuerst arbeite sie dann bei Projekten der Organisation Italia Cinema, die heute FilmItalia heißt, mit. Seit 2004 war sie Teil des Auswahlteams des Noir in Festival und der Venice Days.

"Es ist eine Ehre und eine Herausforderung in Anbetracht der außergewöhnlichen Umstände", sagte Furrer über ihre Beförderung. Die diesjährige Ausgabe der Venice Days sei auch eine gute Möglichkeit, über die Rolle von Filmfestivals nachzudenken und wie sie ihre Zuschauer erreichten. Zu Furrers Team gehören die Programmchefin Renata Santoro und die Mitarbeiter Mazzino Montinari, Cédric Succivalli und Andrei Tanasescu.

Die Venice Days, die es seit 2004 gibt, sind vergleichbar mit der Quinzaine des Réalisateurs in Cannes. Im vergangenen Jahr feierten unter anderen die Filme "Corpus Christi" und Dominik Molls "Nur die Tiere" hier ihre Weltpremiere. Das Filmfestival von Venedig findet vom 2. bis 12. September statt.