Kino

FilmSchauPlätze NRW fallen 2020 aus

Die für Juli und August geplante 23. Ausgabe der FilmSchauPlätze NRW muss aufgrund der Corona-Krise ausfallen.

29.05.2020 10:59 • von Marc Mensch
Die FilmSchauPlätze NRW bringen Kino an außergewöhnliche Orte (Bild: Frank Dieper/Stadt Herne)

Seit über 20 Jahren gehört sie zum festen Kulturangebot in Nordrhein-Westfalen: die im Juli und August stattfindende Open-Air-Kino-Reihe FilmSchauPlätze NRW. Wie die Film- und Medienstiftung NRW mitteilt, kann die Veranstaltung 2020 jedoch nicht stattfinden. "Angesichts des offenen Veranstaltungskonzepts mit wechselnden Orten, kostenlosem Eintritt und nicht begrenzbaren Zuschauerflächen ist die Gewährleistung der vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen außerordentlich schwierig", heißt es dazu. Die nächste Ausgabe kann demnach erst wieder für Sommer 2021 ins Auge gefasst werden.??

"Wir haben lange Zeit gehofft, dass wir gemeinsam mit den Partnern in Städten und Gemeinden auch in diesem Sommer FilmSchauPlätze NRW veranstalten könnten. Inzwischen ist klar, dass dies unter den Bedingungen der Corona-Krise nicht möglich sein wird. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung und schweren Herzens entschieden, die FilmSchauPlätze 2020 nun endgültig abzusagen", so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. "Aber wir sind fest entschlossen, die Planungen für die FilmSchauPlätze 2021 aufzunehmen, sobald dies wieder möglich erscheint." Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 9100 Besucher*innen gezählt, im Schnitt 500 pro Veranstaltung.