Kino

Kino-Wiedereröffnung in Österreich soll vorgezogen werden

Bislang gilt der 1. Juli als Wiedereröffnungstermin für die Kinos in Österreich. Doch nach Auskunft des Präsidenten des Österreichischen Kinoverbandes, Christian Dörfler, soll die Regelung angepasst und damit ein erheblicher früherer Termin ermöglicht werden.

26.05.2020 19:32 • von Michael Müller
Das renommierte Gartenbaukino in Wien (Bild: Manfred Werner, Wikipedia (CC BY-SA 3.0))

Bislang gilt in Österreich, dass Kinos nicht vor dem 1. Juli ihre Pforten wieder aufmachen dürfen. Doch nach Auskunft von Christian Dörfler, dem Präsidenten des Österreichischen Kinoverbands, könnte sich der Termin noch nach vorne verschieben - und das um gut einen Monat.

Nach einem entsprechenden Einwurf beim ComScore-Seminar "Das Coronavirus und seine Auswirkungen auf den deutschen Kinomarkt", wonach Kinos in Österreich landesweit ab dem 29. Mai wieder würden öffnen dürfen, erklärte er auf Nachfrage von Blickpunkt. Film: "Die Verordnung sollte noch heute oder morgen kommen. Theater, Kinos, etc. können bis 100 Personen pro Vorstellung ab 29. Mai öffnen. Ab 1. Juli dann bis 250 Personen. In den letzten Tagen war die Dynamik in diesem Bereich sehr hoch."

Der letzte Stand in Österreich war bisher, dass Veranstaltungen im Innenraum bis 100 Personen grundsätzlich ab 29. Mai möglich sind, Kinos aber davon ausgenommen wurden. Offenbar sollen sie nun aber doch unter diese Klammer gezogen werden. Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hatte heute in der Tat eine "Vereinfachung" der Regelungen "in Kürze" angekündigt.