TV

Einschaltquoten: "Guter Bulle" und "Millionär" unangefochten

Der ZDF-Thriller mit Armin Rohde in der Hauptrolle als "Der gute Bulle" war beim Gesamtpublikum gestern der klare Favorit, "Wer wird Millionär?" bei den 14- bis 49-Jährigen.

26.05.2020 09:31 • von Jochen Müller
Mehr als sechs Mio. Zuschauer sahen gestern den ZDF-Thriller "Der gute Bulle: Friss oder stirb" (Bild: ZDF/Arte)

Mit 6,02 Mio. Zuschauern (MA: 18,8 Prozent) war der von Network Movie produzierte ZDF-Thriller Der gute Bulle: Friss oder stirb" mit Armin Rohde in der Hauptrolle gestern die klare Nummer eins bei den Einschaltquoten. Platz zwei belegte die letzte reguläre Ausgabe des RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" vor der Sommerpause mit 5,09 Mio. Zuschauer (MA: 16,2 Prozent). Das Erste startete mit einem "ARD extra: Die Corona-Lage" (3,33 Mio. Zuschauer / MA: 10,5 Prozent) in die gestrige Primetime. Die Dokumentation "Naturwunder Okawango" sahen dann 2,85 Mio. Zuschauer (MA: 8,9 Prozent); beim anschließenden Polittalk "Hart aber fair" waren es 2,66 Mio. Zuschauer (MA: 9,4 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte "Wer wird Millionär?" mit einem Marktanteil von 16,2 Prozent in der gestrigen Primetime die Nase vorn gehabt. Wie bei der Gesamtreichweite ist dies der beste Montagswert für das RTL-Quiz in diesem Jahr.

Sat1 holte mit der Kinokomödie "Keinohrhasen" in dieser Zielgruppe einen Marktanteil von 8,8 Prozent und landete damit vor zwei Wiederholungen der ProSieben-Sitcom Young Sheldon" (8,1 bzw. 7,7 Prozent). Der Abschluss der Vox-Datingshow "First Dates Hotel" kam auf 7,1 Prozent und landete damit klar vor der Datingkonkurrenz "Match! Promis auf Datingkurs" (3,7 Prozent) bei RTLZWEI. "Naked Attraction" steigerte sich im Anschluss daran auf sechs Prozent. Für das Kabel-eins-Filmdoppel X-Men - Der Film" und Die City-Cobra" standen gestern 14/49-Marktanteile von 5,2 und 4,4 Prozent zu Buche.