Festival

ZFF ehrt Rolf Lyssy

Das Zurich Film Festival unter der neuen künstlerischen Leitung von Christian Jungen widmet den diesjährigen Career Achievement Award dem Schweizer Filmemacher Rolf Lyssy.

22.05.2020 10:42 • von Barbara Schuster
Rolf Lyssy (Bild: ZFF)

Das Zurich Film Festival unter der neuen künstlerischen Leitung von Christian Jungen widmet den diesjährigen Career Achievement Award dem Schweizer Filmemacher Rolf Lyssy. Der 1936 in Zürich geborene Ehrenpreisträger wird zudem mit einer Retrospektive gefeiert und mit der Weltpremiere seines jüngsten Werkes, der Schrebergartenkomödie "Eden - Jedem siis Gärtli". "Lyssy vermag wie kein zweiter hierzulande Tragik und Komik miteinander zu verbinden. Obwohl seine Filme leichtfüßig inszeniert sind, setzen sie sich mit den essenziellen Fragen des Lebens auseinander", erklärt Christian Jungen.

"Als mir das ZFF diese Auszeichnung zugesprochen hat, dachte ich, das sei ein 1.-April-Scherz! - Nur dass es halt nicht der 1. April war...", sagt Lyssy in der Ankündigung des ZFF. "Ich freue mich sehr über diese Ehre und darüber, dass jüngere Generationen durch die Retrospektive auch meine frühen Filme entdecken können. Zudem bin ich begeistert, die Weltpremiere meines neuen Filmes am ZFF zu feiern. Ich hätte mir dafür kein besseres Setting vorstellen können."

Lyssy zählt zu den herausragenden Filmemachern der Schweiz, sein Film "Die Schweizermacher" von 1978 ist mit über einer Million Kinozuschauern bis heute der erfolgreichste Schweizer Film.

Das Zurich Film Festival findet vom 24. September bis 4. Oktober statt.