Produktion

Netflix kooperiert bei "Borgen"-Staffel mit dänischem Rundfunk

Der Streamingdienst Netflix bringt die populäre Dramaserie "Borgen" gemeinsam mit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Dänemarks zurück auf den Schirm.

30.04.2020 08:45 • von Michael Müller
Die dänische Serie "Borgen" erzählt von den obersten Politikern des Landes (Bild: Fox)

Netflix tut sich mit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt in Dänemark zusammen, um eine neue Staffel der Dramaserie "Borgen" zu produzieren. Die Veröffentlichung ist für 2022 geplant, wie es in einer Mitteilung am Mittwoch heißt. Zudem werden noch in diesem Jahr alle drei bisherigen Staffeln weltweit auf dem Streamingdienst zu sehen sein.

Die vierte Staffel wird zuerst exklusiv im dänischen Fernsehen Premiere feiern und dann zu Netflix wandern. Creator Adam Price und die beiden Hauptdarstellerinnen Sidse Babett Knudsen und Birgitte Hjort Sørensen sind bei der neuen Staffel wieder mit an Bord. Sam Productions produziert.

Der Leiter der Film- und Serienabteilung der dänischen Rundfunkanstalt, Christian Rank, kommentierte: "'Borgen' ist eine einzigartige dänische Geschichte über das politische und persönliche Drama, das sich bei den Menschen abspielt, die ein Land leiten. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Netflix, um die Charaktere von 'Borgen' zurückzubringen."

Die Netflix-Chefin für Koproduktionen und Akuise, Lina Brouneus, sagte: "Vor zehn Jahren half 'Borgen' die weltweite TV-Landschaft neu zu definieren, indem es zeigte, dass großartige Geschichte von überallher kommen und auf der ganzen Welt geliebt werden können."

Die erste Staffel "Borgen" kam im Jahr 2010 heraus. Die bisherigen Staffeln wurden in insgesamt 80 Länder verkauft. Zu den diversen Preisen, mit denen die Serie bedacht wurde, zählen unter anderem der BAFTA Award und der Peabody Award.