TV

So begehrt war "The Mandalorian" zum Disney+-Start

Disney+ veröffentlicht vorerst selbst keine Zahlen. Aber die Auswertung eines Marktforschungsinstituts zeigt, dass die Serie "The Mandalorian" zum deutschen Start das Gesprächsthema Nummer eins war.

31.03.2020 11:40 • von Michael Müller
Der "Mandalorian" und Baby-Yoda (Bild: Disney+)

Die Serie "The Mandalorian", die im "Star Wars"-Kosmos spielt, ist das große Zugpferd zum Start des Streamingdienstes Disney+ in Deutschland. So lautete die Erwartungshaltung, die jetzt eindrucksvoll durch die Zahlen des amerikanischen Marktforschungsinstituts Parrot Analytics bestätigt wurde. Demnach hatte die Serie allein am Starttag zwölf Millionen so genannte demand expressions.

Als "demand expressions" fasst Parrot Analytics die Zuschauernachfrage einer Serie oder eines Films anhand von gesammelten Daten aus dem Video-Streaming-Bereich, aber auch aus der Auswertung der Sozialen Medien, geposteten Fotos und anderen Analyseplattformen, zusammen. In den sieben europäischen Ländern gab es demnach 33 Millionen demand expressions zur Serie in den ersten 24 Stunden.

Deutschland rangiert mit seinen zwölf Millionen demand expressions deutlich vor Großbritannien (7,9 Millionen) und Italien (6,5 Millionen). In der Schweiz waren es 723.629 und in Österreich 535.771.

Zum Start gab es auf Disney+ die ersten beiden "The Mandalorian"-Episoden zu sehen. Im Oktober sollte - so hieß es noch vor der Corona-Krise - bereits die zweite Staffel weltweit starten.

In den ersten 24 Stunden wurde die Disney+-App in den sieben europäischen Ländern mehr als fünf Millionen Mal heruntergeladen.