Kino

UPDATE 2: China stoppt Wiedereröffnung von Kinos

Zu früh gefreut. Das erste positive Zeichen für ein langsames Wiederaufblühen des Kinogeschäfts im (vermutlichen) Ursprungsland des Coronavirus ist offenbar jäh zunichte gemacht: Laut Deadline wurden sämtliche Kinos angewiesen, umgehend wieder zu schließen. Dies gilt nun auch für Hong Kong, wo Kinos bis zuletzt den Spielbetrieb aufrechterhalten konnten - dort ist von einer Anordnung bis 10. April zu lesen.

27.03.2020 14:24 • von Marc Mensch
In China soll die Schließung gerade erst wieder geöffneter Kinos angeordnet worden sein (Bild: Wikimedia Commons/N509FZ)

So schnell kann es in diesen Tagen gehen: Noch vor wenigen Stunden konnten wir über weitere Schritte zur Wiedereröffnung von Kinos in China berichtet - alleine in Shanghai sollten über 200 Häuser an diesem Wochenende ihre Türen wieder öffnen - da berichtet der US-Branchendienst Deadline, dass die nationale Filmbehörde sämtliche Betreiber angewiesen habe, ihre Kinos wieder zu schließen bzw. geschlossen zu halten - und das vorerst auf unbestimmte Zeit. Deadline beruft sich dabei auf ein Schreiben, das vor allem auf der Social-Media-Plattform Weibo die Runde mache. Zum Grund für die Anordnung macht Deadline keine Angabe.

Allerdings - und das macht die Meldung nur glaubhafter - hatten Experten schon seit geraumer Zeit Zweifel nicht nur an den gegenüber anderen Ländern vergleichsweise niedrigen Fallzahlen (man nehme nur Italien als Beispiel) angemeldet, sondern zuletzt auch verstärkt an den Erfolgsmeldungen aus China hinsichtlich der Eindämmung der Pandemie. Und es passt durchaus ins Bild der Zweifler, dass China nun unter Verweis auf steigende Fallzahlen von infizierten Einreisenden einen Einreisestopp verhängt hat, um einer zweiten Infektionswelle vorzubeugen. Interessant wird sein zu sehen, ob man an der gestern erfolgten Lockerung der Quarantäne-Vorschriften in der Provinz Hubei (die erst Anfang April auch für die Provinzhauptstadt Wuhan greifen sollten) festhält, oder es auch dort zu neuen Resitriktionen kommt.

UPDATE 2: Tatsächlich verraten auch die Websites (wie diese) von Kinos in Hong Kong - wo der Spielbetrieb bis zuletzt aufrechterhalten wurde - dass der Betrieb wegen einer neuen Schließungsanordnung vorübergehend eingestellt sei. Dort ist von einer zweiwöchigen Schließung vom 28. März bis 10. April zu lesen.