TV

Deutsche Serie "MaPa" kommt im April auf Joyn Plus+

Die sechsteilige Serie "MaPa" mit Max Mauff in der Hauptrolle ist ein Vorzeigeprojekt von dem Streamingportal Joyn und dem Sender rbb. Jetzt gibt es ein Startdatum.

27.03.2020 13:12 • von Michael Müller
Max Mauff in der Serie "MaPa" (Bild: Joyn/Carolin Weinkopf)

Die mit Spannung erwartete deutsche Serie "MaPa", bei der die Streamingplattform Joyn mit dem rbb zusammengearbeitet hat, startet am 16. April auf dem Premiumangebot Joyn Plus+. In der Hauptrolle ist Shootingstar Max Mauff ("Die Unsichtbaren", "Safari") als junger Familienvater zu sehen, der nach dem Tod seiner Partnerin die einjährige Tochter allein großzieht. Die Serie soll das Subgenre der melancholisch-witzigen Sadcom neubegründen.

Die Premiere ist wegen der Zusammenarbeit von ProSiebenSat1, das Joyn mit Discovery betreibt, und der ARD bemerkenswert. Über die Verwertungsrechte sprach im Februar die Doku- und Fiction-Chefin des rbb, Martina Zöllner, mit Blickpunkt:Film.

Produziert wird das sechsteilige Format von Readymade Films, Produzentin ist Laura Bull. Regie führt ihr Readymade-Kollege Jano Ben Chaabane, Tobias Koppe übernimmt die Bildgestaltung. Head-Autor und Creator der Serie ist Alexander Lindh. Weitere Drehbücher stammen von Laura Bull, Jano Ben Chaabane, Luisa Hardenberg, Daniel Hendler und Donna Sharpe.

"Für unsere Joyn Originals suchen wir nach lokalen Geschichten, mit denen sich unsere Zuschauer identifizieren können. Alleinerziehende Elternteile sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Sie wollen wir mit einer authentischen und emotionalen Geschichte in den Mittelpunkt rücken", äußerte sich Joyn-Chefin Katja Hofem zu "MaPa".