TV

Studio Hamburg Nachwuchspreis auf 2021 verschoben

Studio Hamburg hat die für Juni angedachte Preisverleihung gecancelt. Die 23. Ausgabe des Nachwuchspreises verzögert sich um ein Jahr.

26.03.2020 17:15 • von Frank Heine
- (Bild: Studio Hamburg Gruppe)

Die Vergabe des Studio Hamburg Nachwuchspreises 2020 fällt als nächste Veranstaltung der Coronakrise zum Opfer. Studio Hamburgverschiebt die für den 9. Juni im Hamburger Thalia Theater vorgesehene 23. Ausgabe seines Nachwuchspreises auf den Sommer 2021. Alle fristgerecht eingegangenen Einreichungen behalten ihre Gültigkeit und werden für die Preisverleihung im kommenden Jahr berücksichtigt.

"Wir bedauern die Verschiebung des Nachwuchspreises sehr. Wir haben wieder viele beeindruckende Einreichungen von ambitionierten Filmemacher*innen erhalten und uns auf die Verleihung des Nachwuchspreises (...) gefreut. Es ist unklar, wie die Situation in knapp drei Monaten ist: daher haben wir uns nach langem Abwägen aller Möglichkeiten zu diesem Schritt entschlossen", äußerte sich Johannes Züll, Vorsitzender der Geschäftsführung der Studio Hamburg Gruppe.

Seit 1997 wird der Nachwuchspreis in verschiedenen Kategorien vergeben. In der Zwischenzeit sind es sechs: Bester Film, Bester Kurzfilm, Beste Nachwuchsdarstellerin, Bester Nachwuchsdarsteller, Beste Dokumentation (Eberhard-Fechner-Preis) sowie Bestes Entertainment.