Kino

Filmakademie Baden-Württemberg dominiert Short Tiger 2020

Aus 92 Filmen hat eine dreiköpfige Jury jetzt die Gewinner des FFA-Kurzfilmpreises Short Tiger ausgewählt. Drei der fünf Auszeichnungen gehen an Studierende der Filmakademie Baden-Württemberg.

26.03.2020 13:28 • von Jochen Müller
Die Gewinner der Short Tiger 2020 stehen fest (Bild: FFA)

Die aus Schauspielerin Marleen Lohse, MDR-Redakteurin Katrin Küchler und dem AG-Kino-Vorstandsvorsitzenden Christian Bräuer bestehende Jury hat aus 92 eingereichten Filmen die fünf Gewinner des FFA-Kurzfilmpreises Short Tiger ausgewählt: "Apocalypse Airlines" (Regie & Buch: Camille Tricaud, Franziska Unger; Produktion: Claudia Schnupp; HFF München), einen Fake-Werbespot für eine fiktive Fluggesellschaft im Spannungsfeld von Reiselust und ökologischem Fußabdruck, den Animationsfilm "The Beauty" (Regie & Buch: Pascal Schelbli; Produktion: Tina Vest, Aleksandra Todorovic; Filmakademie Baden-Württemberg) über eine faszinierende Unterwasserwelt, in der Plastik und Natur eins werden, den animierten Dokumentarfilm "Brand" (Regie: Jan Koester, Alexander Lahl; Buch: Elise Landschek; Produktion Max Mönch; mobyDOK medienproduktion) über Barmherzigkeit, die mit Hass quittiert wird, den Animationsfilm über die Tragödie eines Glückskekses, "Glück im Keks" (Regie & Buch: Nina Weilbächer; Produktion: Adrian Steuer; Filmakademie Baden-Württemberg) sowie den animierten Western "Wild West Compressed" (Regie: Christian Kaufmann; Produktion: Linda Krauss; Filmakademie Baden-Württemberg).

FFA-Vorstand Frank Völkert: "Wegen der bekannten Einschränkungen durch die Bekämpfung der Corona-Pandemie fiel die Preisverleihung ausgerechnet der zehnten Ausgabe unserer Short Tiger Awards nicht nur stiller als in den Vorjahren aus, sondern geradezu lautlos. Trotzdem möchte ich den Preisträgerinnen und Preisträgern zu ihren witzigen, nachdenklichen und auch formal innovativen Filmen sehr herzlich gratulieren. Und natürlich zu dem Preisgeld, den Referenzpunkten und der verdienten Verbreitung, wenn die Kinos wieder Filme zeigen und Festivals wieder stattfinden."

Weitere Informationen zu den Gewinnerfilmen