Kino

Vision Kino startet Online-Fortbildung zur Filmbildung

In Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Institutionen und Organisationen startet Vision Kino heute die frei zugängliche Online-Fortbildung "Film Education: A User's Guide".

23.03.2020 16:00 • von Jochen Müller
Vision-Kino-Geschäftsführer Leopold Grün (Bild: Erika Borbely-Hansen)

In Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Institutionen und Organisationen startet Vision Kino heute die frei zugängliche Online-Fortbildung "Film Education: A User's Guide".

In Zusammenarbeit mit dem Britischen Filminstitut, dem Dänischen Filminstitut, der Cinémathèque Francaise und weiteren europäischen Partnern hat Vision Kino das heute frei zugängliche Online-Fortbildungsprogramm "Film Education: A User's Guide" gestartet.

Wie Vision Kino heute mitteilt, werden darin Erfahrungen von Praktiker*innen aus renommierten Filmbildungsinstituten, Filmarchiven und Festivals sowie Expert*innen aus der Lehrer-Aus- und Fortbildung gebündelt.

Im Rahmen des Programms werden folgende Themen behandelt:

Warum ist Filmerziehung wichtig?

Verschiedene Ansätze zum Auswählen und Sehen, zum Analysieren und zum Filmemachen -

Methoden, die funktionieren

Filmbildung mit Vorschulkindern

Best-Practice-Beispiele von Kinos, Festivals und Filmarchiven

Nationale Strategien und warum sie funktionieren

Wie kann die Wirkung von Filmbildung evaluiert und/oder bewertet werden?

Die Fortbildung wird auf der internationalen Lernplattform Future Learn angeboten und ist für eine Dauer von vier Wochen konzipiert.

Weitere Informationen unter www.visionkino.de.