TV

Keine Kurzfilme mehr bei 3sat

Nach der Aufkündigung der Medienpartnerschaft mit den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen verschwindet der Kurzfilm komplett aus dem Programm von 3sat.

10.03.2020 11:48 • von Jochen Müller
Lars Henrik Gass, Leiter der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (Bild: Internationale Kurzfilmtage Oberhausen)

3sat hat die seit 1999 bestehende Medienpartnerschaft mit den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen aufgekündigt. Aus der Begründung des Senders zitiert das Festival: "Da wir in diesem Genre schon seit geraumer Zeit nicht mehr produktionell tätig sind, jenseits der Oberhausen-Filme keinerlei Ankäufe in diesem Segment tätigen, und auch nicht mehr über die entsprechenden Senderflächen verfügen, sehen wir uns leider zu diesem Schritt veranlasst."

Zum 16. und letzten Mal strahlt 3sat in diesem Jahr auf seinem schon seit geraumer Zeit letzten Kurzfilmsendeplatz die Kurzfilmsendung mit Filmen aus dem Programm der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen aus. Ebenfalls letztmals verliehen wird am 18. Mai im Rahmen des Festivals der 3sat Förderpreis.

Lars Henrik Gass, Leiter der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen: "Mit dieser Entscheidung wird nicht nur der Kurzfilm bei 3sat restlos abgewickelt. Der Sender verabschiedet sich damit überdies von der Verantwortung für Nachwuchsförderung und Programmvielfalt. Das sind schlechte Nachrichten für die Kultur und die Ausgestaltung des Kulturauftrags im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Wir appellieren daher an die Verantwortlichen von 3sat und ZDF, sich weiterhin für eine Zukunft des Kurzfilms im öffentlich-rechtlichen Rundfunk sowie Nachwuchsförderung einzusetzen und die Medienpartnerschaft fortzusetzen."

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen finden von 13. bis 18. Mai statt.