Kino

Kinocharts Deutschland: Die Kino-Chroniken

Nicht schlecht: "Die Känguru-Chroniken" setzte sich mit dem besten Start eines deutschen Films in diesem Jahr an die Spitze der deutschen Kinocharts, gefolgt von "Onward: Keine halben Sachen".

09.03.2020 06:44 • von Thomas Schultze
Darauf einen Eierkuchen! "Die Känguru-Chroniken" hat Grund zum Feiern (Bild: X Verleih)

DER SPITZENREITER

Und wieder ein deutscher Film auf Platz eins der deutschen Kinocharts: Die Känguru-Chroniken" dominiert das Geschehen in den Charts eindeutig mit 320.000 Besuchern und 2,79 Mio. Euro Umsatz in 697 Kinos. Dazu kommen noch weitere 55.000 Besucher auf Previews, sodass gesamt bereits 375.000 Zuschauer vermeldet werden können. Das bedeutet für den Film von Dani Levy nach den populären Vorlagen von Marc-Uwe Kling den besten Start eines deutschen Films in diesem Jahr, noch vor Nightlife", der mit 306.000 Zuschauern und 2,76 Mio. Euro Umsatz angelaufen war, und der drittbeste Start überhaupt in diesem Kinojahr. Es ist auch das beste Startergebnis für einen Film von Regisseur Dani Levy - bisher: Mein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler" im Jahr 2007 mit 300.000 Kinogängern. Und für X Filme ist es der beste Start seit Good Bye, Lenin!" im Jahr 2003, der am ersten Wochenende 375.000 Zuschauer anlocken konnte.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Onward: Keine halben Sachen", der gerade erst eine gefeierte Premiere auf der Berlinale hatte, geht in 588 Kinos auf Platz zwei ins Rennen: Der 21. Pixar-Film kam auf 160.000 Besucher und zu 1,3 Mio. Euro Einspiel. Dazu kommen 30.000 Zuschauer aus Previews, sodass der Film gesamt mit 190.000 Besuchern aus dem ersten Wochenende hervorgeht. Vorwochenspitzenreiter "Nightlife" belegte am vierten Wochenende Platz drei mit 960.000 Euro Kasse bei 110.000 verkauften Tickets. Gesamt hat die Komödie von Simon Verhoeven damit als erster deutscher Film in diesem Jahr die Eine-Mio.-Besucher-Hürde genommen. Platz vier gehörte "Der Unsichtbare", der am zweiten Wochenende auf 100.000 Besucher und 910.000 Euro Kasse kam. Sonic the Hedgehog" beschließt die Top fünf mit 110.000 Kinogängern und 785.000 Euro Einspiel. Gesamt hat der Familienhit nunmehr ebenfalls mehr als eine Mio. Besucher auf der Habenseite, als erster Film im Verleih von Paramount seit Mission: Impossible - Fallout".

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Auf Platz sieben geht Bloodshot" mit Vin Diesel eher moderat ins Rennen mit knapp 60.000 Zuschauern und 530.000 Euro Umsatz in 307 Kinos. Auf Platz elf meldet sich die neue Adaption von Jane Austens Klassiker "Emma" mit Anya Taylor-Joy, der mit 28.000 Kinogängern und 255.000 Euro Kasse in 219 Kinos anlief. Ip Man 4: The Finale" schiebt sich als Eventstart auf Platz 15 mit 15.500 Besuchern und 160.000 Euro Umsatz in 151 Kinos. Auf Platz 17 findet sich Venedig-Eröffnungsfilm La Vérité - Leben und lügen lassen" von Hirokazu Koreeda, der in 79 Kinos mit 15.000 Besuchern und 125.000 Euro Umsatz startet.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Lassie - Eine abenteuerliche Reise" schaffte es mit knapp 50.000 Zuschauern und 445.000 Euro Umsatz am dritten Wochenende abermals in die Top ten der Kinocharts. Gesamt hat der Familienfilm von Hanno Olderdissen die 300.000-Besucher-Marke passiert. Enkel für Anfänger" sicherte sich an seinem fünften Wochenende mit 23.000 Zuschauern und 190.000 Euro Boxoffice den 14. Platz. Gesamt steht die Komödie von Wolfgang Groos kurz davor, die 500.000-Besucher-Marke zu erreichen.

Gesamt kamen die Filme der Top 20 auf 1,25 Mio. verkaufte Tickets und setzten knapp elf Mio. Euro um.