TV

Einschaltquoten: Tolle Zahlen für ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen"

Die Sender haben am Montag vermehrt auf Spezialausgaben zum Coronavirus gesetzt. Die Quotenkönigin war aber Natalia Wörner mit der Krimireihe "Unter anderen Umständen".

03.03.2020 09:29 • von Michael Müller
Ralph Herforth und Natalie Wörner in "Unter anderen Umständen" (Bild: ZDF / F Marion von der Mehden / M Louisa Klenke)

Die ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen" mit Natalia Wörner war am Montag quotentechnisch das Maß aller Dinge: 7,2 Millionen Menschen sahen den neuesten Fall "Über den Tod hinaus", was einem Marktanteil von 23,3 Prozent entsprach. Selbst bei den 14- bis 49-Jährigen waren das beachtliche 8,7 Prozent Marktanteil. Die ARD setzte zur Primetime auf ein vorgezogenes "Hart aber fair"-Spezial zum Coronavirus, was insgesamt 3,82 Millionen Menschen interessierte.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war der Tagessieger "Das Jenke-Experiment" auf RTL mit 1,5 Millionen Zuschauern und 17,3 Prozent. Hier wiederum punktete ProSieben mit seinem Spezial zum Coronavirus, das in der Zielgruppe 1,1 Millionen Zuschauer interessierte und einen Marktanteil von guten 12,7 Prozent brachte. "Hart aber fair" hatte hier im Vergleich zu nur 8,9 Prozent.

Ansonsten taten sich auf ProSieben die diversen "The Big Bang Theory"-Episoden zuerst eher schwer: Die beste Marktanteile in der Zielgruppe wurden in den späteren Schienen erreicht, 9,8 Prozent ab 22.14 Uhr und 10,8 Prozent ab 22.41 Uhr.